Donnerstag, 25. August 2016

Weise Freundinnen und Freunde finden

Weise Freundinnen und Freunde finden
Um mein Glück in Gewohnheit zu entfalten liegt darin,sich mit weisen Menschen zu verbinden. Zum Glück sagte einmal Buddha:“Man soll den Umgang mit Narren meiden,, aber man soll in einer Gemeinschaft mit weisen Menschen leben, das wäre das größte Glück.“
Aber es gibt zwei Arten von Weisheit Die eine ist der Geist als leuchtend und strahlend, und wenn der leuchtende Geist nicht arbeitet, dann geschieht das aufgrund innerer Bedrängnis. Aber kann man diese Bedrängnis entfernen oder beseitigen, dann wird der Geist als klarer Spiegel wirken.
Ist mein Speicher-Bewusstsein vollkommen transformiert, so wird er zur Großen Vollkommenen Spiegelgleichen Weisheit. Dies ist die erste Weisheit und diese ist eine direkte, nicht-diskursive Weisheit, wird auch Wurzel-Weisheit genannt, und sie kommt dann zur Wirkung, wenn ich die Bedrängnisse oder Geistes-plagen wie Angst, Unwissenheit, Hass und Gier auflösen kann.
Wenn ich Dinge studiere, untersuche oder analysiere, so nutze ich eine andere Art von Weisheit, es ist die zweite Art der Weisheit die sogenannte „später erworbene Weisheit“, denn diese Weisheit nutzt ein Philosoph oder Wissenschaftler zur Analyse, Untersuchung und gedanklichen Schlussfolgerung. Doch in mir ist auch die erste Weisheit, die die Wirklichkeit direkt umarmen und begreifen kann, und nicht nur durch diskursives Denken. Ich kann mich mit Menschen umgeben, die diese erste Art von Weisheit kultivieren, und die ihre Angst, Unwissenheit und ihre Wut auflösen, sodass die Große Vollkommene Spiegel-gleiche Weisheit zeigen kann, Wenn viele Menschen in meinem Umfeld das Gleiche tun, dann entsteht eine kraftvolle kollektive Energie.
Ich nenne die kollektive Gemeinschaftsenergie Sang-ha, denn sie eine Gemeinschaft, in der Harmonie herrscht.In einer Sang-ha in der keine Harmonie, kein Glück, keine Brüderlichkeit und Geschwisterlichkeit herrscht, ist keine wirkliche Sang-ha. Wenn Liebe und Harmonie da sind, dann wird Sang-ha zu einem lebendigen Organismus, und ich bin dort nicht länger Individuum, sondern eine Zelle des Sang-ha-Körpers. Lauschen viele Menschen den Klang der Glocke, dann wird die Kraft der Achtsamkeit sehr stark, und sie wird Körper und Geist durchdringen.
Wenn ich eine Sang-ha aufbauen will, dann muss ich wissen, wie ich die buddhistische Praxis der Liebe nutzen kann, und in der buddhistischen Tradition wird der Begriff „Liebe“ als Brüderlichkeit oder Freundschaft übersetzt, aber meist übersetzt man es als „liebende Güte“. In einer Gemeinschaft, in der Brüder und Schwester zusammenleben, liebt man sich als Bruder und Schwester, aber man ist nicht der Besitz der anderen, denn diese Liebe trägt die Substanz von Fähigkeit, Freundschaft und Glück in sich.
Das Mitgefühl ist ein weiteres Element der wahren Liebe, denn sie ist eine Art von Energie, die mir hilft das Leiden anderer aufzulösen und ihren Schmerz zu transformieren. Wenn ich als Sang-ha gemeinsam praktiziere, dann bin ich machtvoll, und ich werde kein Opfer meiner Verzweiflung, und ich kann mit anderen in einer Weise zusammenleben, so dass ich ein positiver Faktor im sozialen Wandel sein könnte, ich bringe Hoffnung und lindere den Schmerz anderer. Wenn die Sang-ha in meinem Herzen ist, so wird sie immer bei mir sein, wohin ich auch gehe und wo ich auch bin, und was immer ich sagen will, das sagt auch die Sang-ha, damit den Menschen in meiner Umgebung Trost, Hoffnung und Hilfe gebracht wird.
Ich sitze mit der Sang-ha zusammen, ich atme ein und ich atme aus und fühle mich wunderbar. Ich bin mir bewusst, dass das mit Glück bin, denn wenn ich einatme ist die Sang-ha in mir und sie umgibt mich, ich schaffe mir den Inneren Frieden, und ich kann auch für die anderen Menschen den Inneren Frieden schaffen.
Für mein Glück ist es entscheidend eine Sang-ha zu finden, die ich respektiere und mit der ich praktizieren kann, denn dies wird mein Speicher-Bewusstsein Tag und Nacht helfen, denn das Speicher-Bewusstsein ist individuell und kollektiv.






























Die vier Elemente der Liebe

Die vier Elemente der Liebe
Bin ich von Menschen umgeben, die achtsam gehen, so ist es auch für mich einfacher achtsamer zu gehen, denn ich lasse mich von der kollektiven Energie der Sang-ha halten und bewegen. In der Sang-ha bin ich kein einzelnes Wesen und kein Individuum mehr, sondern ich bin eine Zelle des Sang-ha-Körpers geworden, und ich bin auf derselben Frequenz.
Natürlich ist es sehr bereichernd, wenn ich in einer Sang-ha mit Menschen übe, die tiefe Erfahrungen in der Praxis gemacht haben, und wenn ich solche Menschen erlebe und mit diesen Menschen in Berührung komme, so werde ich von dem Wunsch inspiriert, es diesen Menschen gleichzutun. Einige Menschen leben sehr bescheiden und einfach, brauchen kaum Geld, essen und wohnen einfach, aber sind diese Menschen glücklich? Ja, diese Menschen sind im tiefen Sinne glücklich, denn sie sind frei, um glücklich zu sein,sind voller Freude, weil ihr Leben Sinn und Bedeutung hat. Jeden Tag kann ich etwas zum Wohle anderer Menschen tun, weil Freude und Glück möglich sind, denn ich brauche nicht viel Geld, Ruhm und Macht, denn ich lebe achtsam, und ich biete anderen Menschen Zuflucht und schenke ihnen viel Freude und Glück.
Nehme ich bewusst wahr und die Achtsamkeit ist vollständig gegenwärtig, so kann ich tief in das Objekt meiner Wahrnehmung hineinschauen und die Natur des Nicht-Selbst, die Natur des Interseins und die Natur der wechselseitigen Abhängigkeit aller Dinge berühren, und während dieser Meditation gelangt das Element der Einsicht in mein Speicher-Bewusstsein, und das ist der Regen der Weisheit, der die Samen der Weisheit und des Mitgefühls nährt und die Samen der Selbstbezogenheit, Egozentrik, Selbstliebe und Ignoranz schwächt.
Die Selbstliebe wird in vielen Selbsthilfebüchern als Grundlage des Glücks angesehen., aber die Selbstliebe gilt als Ausdruck der Unterscheidung, denn dies bin ich, und das bin ich nicht, weil ich mich nur um mich kümmere, und muss mich nicht um die Nicht-Ich-Elemente kümmern.“ Schaltet sich die Achtsamkeit in den Geist-Bewusstsein ein,dann existiert die begleitende Weisheit, denn sie wird in unser Speicher-Bewusstsein gelenkt und zwar als Samen, aber der Samen der Weisheit muss gewässert werden und man gibt ihm die Möglichkeit der Manifestation, und das ist die Weisheit der Nicht-Unterscheidung , die aus Einsicht in Intersein und Nicht-selbst entsteht., und es wird die Weisheit der Nicht-Unterscheidung sein, die im Speicher-Bewusstsein die Entscheidungen trifft, so wird die gewohnte Gehirnaktivität ersetzt.Die Praxis wird die Gehirnaktivitäten Schritt für Schritt transformieren, so werden sie sie zur Weisheit der Nicht-Unterscheidung. Ist die Weisheit der Nicht-Unterscheidung gegenwärtig, dann wird sich das illusionäre Bild, das manas vom Speicher-Bewusstsein hat, auflösen. Und so gibt es keine Unterscheidung und Anhaftung mehr, und die Liebe wird grenzenlos sein.
Die vier Elemente der wahren Liebe sind: Freundschaft, liebende Güte, Freude und Gleichmut, doch das letzte Element, die Gleichmut, ist die Nicht-Unterscheidung. Die Liebe, die die Unterscheidungen trifft, wird mir und anderen Menschen die Leiden bereiten.Kultiviere ich die Nicht-Unterscheidung, so wird meine Liebe zur wahren Liebe.Die Gehirnaktivitäten werden durch diese Praxis Schritt für Schritt transformiert, um dann vollständig durch die Weisheit der Nicht-Unterscheidung ersetzt zu werden.


Dienstag, 23. August 2016

10-jähriger mit Sprengstoffgürtel um den Leib

10-jähriger mit Sprengstoffgürtel um den Leib
Gestern las ich in den Nachrichten, dass ein 10-jähriger Junge von der irakischen Polizei aufgegriffen wurde, dieser minderjährige Junge trug einen Sprengstoffgürtel am Leib . Für mich war diese Nachricht unverständlich, weil jetzt schon Kinder in die kriegerischen Auseinandersetzungen mit hineingezogen werden. Wie die Polizisten auf diesen Anblick reagierten, das weiß ich leider nicht, aber gelacht haben sie bestimmt nicht.
Paar Tage vorher hat ein Gleichaltriger mit einem Sprengstoffgürtel in einer Hochzeitsgesellschaft ein Blutbad angerichtet, weil auch er einen Sprengstoffgürtel am Leib trug, und dieser wurde ferngezündet, aber diese Tat geschah in der kurdischen Türkei, denn auch die Kurden führen gegen den „IS“ Krieg in Syrien und dem Irak.
Man fragt sich auch hier:Warum muss ein minderjähriger Junge, aber es gibt auch minderjährige Mädchen, mit einem Sprengstoffgürtel ein Attentat begehen? Warum müssen Krieger in diesem jungen Alter Krieg spielen, obwohl auch schon Erwachsene, die älter sind diesen Krieg verabscheuen. Wenn ich bedenke, ich hätte damals zum Ende des 2.Weltkrieges mit fünf Jahren einen Sprengstoffgürtel angezogen bekommen, um in eine Soldatengruppe von Amerikaner, Briten und Franzosen zu gehen, um mich dann in die Luft zu sprengen, das wäre für mich undenkbar, aber diese Kinder müssen es, weil sie gezwungen werden, aber sie selbst wissen nicht warum.
Alle nehmen an, dass der „IS“ den Kindern den Sprengstoffgürtel umgebunden hat, und das der erste Junge durch zwei „IS“-Attentäter in die Luft gesprengt wurde. Beim zweiten Jungen hat es nicht geklappt, weil die Polizisten den Sprengstoffgürtel entdeckt hatten, und diese Bombe entschärfen konnten.Dem „IS“ müssen die Leute ausgegangen sein, die ansonsten als Attentäter mit einem Sprengstoffgürtel agieren, es kann auch sein, dass keiner mehr den Helden spielen möchte, sondern lieber am Leben bleiben will, um weiter zu leben, denn es ist scheinbar so, dass man nicht mehr so an das Paradies und an die dort ruhenden Jungfrauen glaubt. Oder dem „IS“ gehen die sogenannten Kämpfer aus, und der Nachschub stockt, aber in den Zeitungsmeldungen wird noch immer berichtet, dass immer noch etliche Jugendliche, weiblich und männliche, in den Nahen Osten reisen, um dem „IS“ beizutreten, aber es gibt schon viele ehemalige „IS“-Angehörige, die in ihre Heimatländer zurückkehren, weil sie sich vom „IS“ losgesagt haben, aber ob das der Wahrheit entspricht, dahinter setze ich lieber ein Fragezeichen, denn es kann auch sein, dass das die „IS“-Kämpfer sein könnten, die in ihren Heimatländer dann Attentate begehen. So gesehen, könnten die Attentate der Kinder nur ein Ablenkungsmanöver sein, aber für mich ein perverses Ablenkungsmanöver, und noch dazu ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Dieser „IS“ hat mit der islamischen Religion und mit dem Glauben an Allah nichts zu tun, und wenn Imame die Anführer des „IS“ sein sollten, dann sind sie die abartigsten Prediger des islamischen Glaubens.

Montag, 22. August 2016

Jagd auf Gülen-Anhänger

Jagd auf Gülen-Anhängern
In den heutigen Nachrichten ging wieder die Nachricht herum, dass der türkische Geheimdienst auf Befehl von Herrn Erdogan, Herrn Gülen jagt bzw. seine Anhänger einfangen will. Und deshalb soll der türkische Geheimdienst versucht haben, deutsche Kollegen vom Bundesnachrichtendienst einzuspannen, damit beide Geheimdienste gemeinsam die Gülen-Anhänger festnehmen können, aber der BND hat dem türkischen Geheimdienst eine Absage erteilt, weil sich die deutschen Geheimdienstler nicht in diese Angelegenheiten mischen wollen.
Es ist schon eigenartig, denn vor vielen Jahren waren Erdogan und Gülen Freunde bzw. politische Freunde und dann ging die Freundschaft auseinander. Warum es geschehen ist, das weiß ich nicht, denn nur beiden Kontrahenten können oder müssten es wissen. Erdogan beschuldigt auch Gülen, dass dieser den sogenannten Putschversuch angezettelt habe, aber das wird etwas bezweifelt, denn es gibt Experten, die davon ausgehen, dass dieser Putschversuch schon vor Jahren vorbereitet wurde, was ich schon eher glaube.
Ich lasse jetzt den Putschversuch einmal außer acht, denn in wirklich interessiert mich, die Beziehung zwischen Erdogan und seinem ehemaligen Partner Gülen. Denn Gülen ist in der USA und hat dort wahrscheinlich politisches Asyl bekommen, weil er in der Türkei politisch verfolgt wurde und zwar durch seinen Partner Erdogan, der gerne Gülen in seine Hände haben möchte, um sich an diesen zu rächen, vielleicht ist Gülen auch Mitwisser von Dingen bzw. Taten von Erdogan aus der Vergangenheit, und wenn die an die Öffentlichkeit kommen, dann könnte es für den derzeitigen Präsidenten der Türkei übel werden. Wahrscheinlich möchte Erdogan Gülen schnell aus dem Weg räumen, um sich besser als sogenannter Demokrat hinzustellen was er natürlich nicht ist.
Erdogan behauptet, dass die Türkei demokratisch sei, aber so sieht es nicht aus, denn Erdogan benimmt sich wie ein Despot, der seine politischen Gegner nicht mit Reden und Beweisen bekämpft, sondern mit dem Galgen und dem Schafott, was auch Hitler und andere Despoten in der Vergangenheit gemacht haben. Jetzt schickt er auch seinen Geheimdienst auf die Suche nach Gülen, denn Erdogan will Gülen unbedingt schnappen, um diesen dann ganz verschwinden zu lassen, aber so etwas hat nichts mit Demokratie zu tun, es ist reine Diktatur.
Wenn man mit einem politischen Gegner eine politische Auseinandersetzung hat, dann muss man diese Auseinandersetzung mit Worten führen und nicht mit dem Galgen oder dem Schafott. Kann man dem politischen Gegner etwas Kriminelles nachweisen, dann wird die Polizei für die Ermittlungen eingeschaltet, und als Präsident hält man sich aus den Ermittlungen heraus, was Herr Erdogan nicht kann, denn er hasst seinen Gegner Gülen und will diesen lieber am Galgen sehen, darum möchte Herr Erdogan auch wieder die Todesstrafe einführen.

Samstag, 20. August 2016

Teilverbot von Vollverschleierung

Teilverbot von Voll-Verschleierung
Die Innenminister der Länder haben zusammen mit dem Bundesinnenminister ein Papier zu einem neuen Gesetz vorgelegt, in dem es das Verbot der Vollverschleierung, wie Burka und Niqab, geben soll und zwar in den Situationen und Ämtern: Schulen, Hochschule, Kindertagesstätten, Öffentlicher Dienst, Gericht, Meldeämter, Standesämter, Passämter, Verkehrskontrollen, Demonstrationen, Straßenverkehr und alle Situationen wo Menschen identifiziert werden müssen.
Ich persönlich bin für die Freiheit, besonders auch für die Religionsfreiheit, weil die Religion für jeden Menschen etwas Privates ist. Auch habe ich nichts gegen den Islam, denn er ist auch eine Religion, die von vielen Menschen praktiziert wird und an diese Religion hängen viele Menschen mit ihrer ganzen Seele und sie verehren diese Religion, warum soll ich etwas Derartiges verteufeln, nur weil ich diese Religion nicht angenommen habe, nein, ich überlasse es jedem Menschen selbst, dass er über seine Religionsgemeinschaft, der er beitreten will, selbst entscheidet.
Die Burka und die Niqad gehören auch als Teil zum Islam, das heißt, die Frauen dürfen bzw. sie müssen sich verschleiern, damit kein fremder Mann die sogenannten körperlichen Reize einer Frau sieht, bloß kenne ich die körperlichen Reize der Frauen schon zu genüge, und ich mache mir nichts mehr daraus.
Ein Verbot der Burka wurde schon seit längerem von den Politikern ins Auge gefasst, aber viele Politiker wiesen dann immer auf die Verfassung in Deutschland hin, und sie sprachen dann von der Religionsfreiheit und das es nach diesem Gesetz nicht ginge, und dazu habe auch ich immer gestanden.
Aber jetzt ist eine Situation entstanden, durch die islamistischen Anschläge in München und Würzburg, dass man die Sicherheit in Deutschland erhöhen müsse, damit man weitere Anschläge vermeidet, indem man weitere gesetzliche Maßnahmen trifft, die derartige Anschläge schon im Ansatz unterbinden.
Ich bin mir vollends bewusst, dass eine derartige Verfassungsänderung, wie das Verbot eine Burka zu tragen, schwerwiegend sein kann und andere Verfassungsänderungen nach sich ziehen kann, so dass wir in Deutschland wieder in eine Diktatur landen können, aber man muss sich auch überlegen, wie kann ich das Volk vor Anschläge durch den „IS“ schützen. Denn die Attentäter des „IS“ werden keine Rücksicht darauf nehmen, das die Burka zur Religion des Islams gehört, und darum nicht Verbrechen durch den „IS“ zur Verfügung steht, denn die Attentäter des „IS“ sind keine Soldaten, sie sind gemeine Verbrecher, und würden oder werden die Burka dazu benutzen, um ihre Attentate unerkannt durchzuführen.
Für mich ist es widerlich, wenn deshalb die Verfassung geändert werden muss, und ich bekomme Bauchschmerzen, wenn ich eine solche Veränderung erkenne, aber in diesem Falle muss etwas zu unserem eigenen Schutz geschehen, und daran sollte auch die SPD denken, wenn eine Verfassungsänderung im Bundestag und Bundesrat zur Sprache kommt, und sie sollte diese Veränderung nicht eine endgültige Absage erteilen, weil sie noch in Gedanken in der Nazi-Zeit sind, denn keiner von diesen Abgeordneten hat die Nazi-Zeit selbst miterlebt. Die SPD sollte auch an die Gefährdung der Bevölkerung denken, denn die wird durch die Attentate betroffen.

Freitag, 19. August 2016

US-Präsidentschaftskandidat Trump beleidigt Menschen

US-Präsidentschafts-Kandidat Trump beleidigt Menschen.
Ich habe schon etwas über Trump geschrieben, aber je mehr man über ihn schreibt, umso mehr merkt man selbst, über wen man schreibt. Trump könnte eigentlich als Witzblatt-Figur auftreten, aber hinter fragt man sich, warum hat man ihn zu dieser Figur gemacht? Denn eigentlich ist er sowieso eine Figur, die aus einem Comic stammen könnte, und somit wirklich als Mensch da wäre, das wäre sehr schön. Aber man kann Trump eigentlich nicht als Mensch darstellen, denn er hat etwas gegen Menschen, und er betrachtet die Menschen als seine Feinde, aber warum?
Manchmal hat Trump seine intellektuellen Aussetzer, denn einmal verweist er eine Mutter mit ihrem weinenden Kind aus dem Saal, während einer Rede, obwohl der vorher in dieser Rede davon spricht, dass er Kinder gerne hat, und trotzdem soll die Mutter mit dem Kind den Saal verlassen. Ich möchte hier über das Gehirn von Herrn Trump nichts sagen, aber trotzdem frage ich mich, hat er überhaupt eins? In seiner letzten Rede zog er über die behinderten Menschen her, dass die sich lieber selbst und schnell töten sollten. Und dann stellt sich gleich die Frage: Hat er hinterher noch andere Gedanken gehabt wie, sonst holen wir Republikaner es nach wie es die Nazis getan haben.
Es ist schwierig, Trump einzuschätzen, besonders politisch, denn menschlich wurde er schon eingeschätzt, denn er gehört zu den Menschen, die, wenn er Präsident werden sollte, den Befehl zu einen Atomschlag geben würden, und das macht Trump sehr gefährlich. Seine Gefahr für die Menschheit geht von seiner Dummheit aus.
Ich hoffe, dass Herr Trump nicht zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wird, denn dann könnte es sein, dass wir in den nächsten Krieg hineinschlittern, der aber ein Krieg sein wird, in dem Atom-Waffen eingesetzt werde.

Donnerstag, 18. August 2016

Ist die Türkei Plattform des "IS"?

Ist die Türkei die Plattform des „IS“?
Die Nachrichten haben über den BND erfahren, aber auch über die anderen westlichen aber auch östlichen Nachrichtendienste, dass die Türkei zur Plattform des „IS“ geworden ist, besonders seit Erdogan eine Regierung anführt. Die derzeitige türkische Regierung sympathisiere sehr stark mit dem „IS“ und sie lasse zu, dass „IS“-Kommandos nach Europa reisen, um dort Attentate zu begehen. Die Türkei bekämpfe nur die Islamisten, die der Regierung mit Attentate zu nahe komme, oder die Regierung mit Attentate verunglimpfe.
In einem Bericht hatte ich schon darauf hingewiesen, dass besonders Erdogan mit dem „IS“ sehr stark sympathisiere, so dass man annehmen könnte, er wolle den „IS“ in der Türkei eine Heimat geben, um dann einen neuen Staat zu gründen, der dann „Islamischer Staat“ genannt wird, und der die Gesetze des „IS“ annimmt, und alle sogenannten Ungläubigen tötet.
Jetzt nachdem die Nachrichtendienste daraufhin gewiesen haben, dass der „IS“ auf türkischem Boden seine Soldaten für Attentate ausbilden kann und das auch die meisten „IS“-Kämpfer türkische Wurzeln von der Abstammung her haben, kann man es sich gut vorstellen, dass auch türkische Politiker dem „IS“ nahestehen und sich mit diesen solidarisch erklären.
Da Erdogan sehr religiös gebunden ist bzw. aufgezogen wurde, kann man sich schon vorstellen, dass seine Sympathien für den „IS“ sehr groß und soweit reichen, dass auch er sich mit dem „IS“ solidarisiert, und deshalb wettert er auch gegen Europa, und will unbedingt in die Europäische Union, um auch dort den Islam zu verbreiten und dessen religiöse Gesetzgebung. Diese sogenannten Differenzen haben nichts mit dem Putschversuch in der Türkei zu tun, denn wenn es wirklich einen Putschversuch gegeben haben soll, dann war der Putsch gegen Erdogan und seinem Mit-verbündeten „IS“ zu tun Und der Putsch konnte sehr schnell schon im Ansatz niedergeschlagen werden, weil Erdogan und Schergen auf diesen Putsch vorbereitet waren, und ihn rechtzeitig erkannt hatten.
Das ganze politische Theater, was Erdogan jetzt anregt, ist das Verarschen der westlichen Welt, weil er von den westlichen Staaten durchschaut wurde, und seine Reise nach Moskau, um einen lieben Freund zu finden, war eine reine Show, aber Kamerad Putin lässt sich nicht verarschen, denn über seinen Geheimdienst weiß er schon lange, was in der Türkei gelaufen ist. Putin will nur seine westlichen Widersacher lächerlich machen.